TFG Typhoons lassen in Köln zu viel liegen

Am Sonntag verloren die TFG Typhoons in der Gruppe West der German Football League Juniors (GFLJ) beim amtierenden Deutschen Meister und Titelfavoriten 2020 Cologne Crocodiles mit 13:42 – und sehen sich doch, zu Recht, auf einem guten Weg! Schmerzten am vorletzten Wochenende bei der vermeidbaren 6:8-Niederlage bei den Düsseldorf Panthern noch das Dass und das Wie, konnte ihnen gestern allenfalls noch das Wie leicht sauer aufstoßen. So gab es in der Ostkampfbahn neben dem Rheinenergiestadion in Köln sowohl in der Defense der „Fliedner-Schüler“ als auch aufseiten der Offensive viel Licht – aber eben leider auch noch einiges an Schatten. Bärenstarke Aktionen der Mannen von Defense Coordinator Martin Pfeiffer wechselten sich ab mit Phasen der Unachtsamkeit, verpassten Tackles, echten Aussetzern, was insbesondere für das zweite Spielviertel galt. Und auch die Männer von Head Coach und Offense Coordinator Philipp Fritsche konnten phasenweise gegen die „Crocs“ richtig marschieren, vergaßen dabei allerdings nicht selten, sich dafür auch zu belohnen. Verunglückte Snaps, Fumbles, Interceptions hatten zur Folge, dass sie den Gastgebern das Ei das ein oder andere Mal zurückgeben mussten. So stand am Ende der corona-bedingt ohne Zuschauer gespielten Partie eine Typhoons-Niederlage, die deutlich weniger wehtat als die vor Wochenfrist, kann man beim Meister der Jugendbundesliga ja schon mal verlieren. Allein, eine Niederlage mit minus 29 hätte es nicht werden müssen… Weiterlesen

TFG Typhoons geben den Sieg zwei Minuten vor Ende aus der Hand

Wenn noch knapp zwei Spielminuten auf der Uhr sind und die Verteidigungsreihen eines Teams die gegnerische Offensive bis dahin bei null gehalten hat, dann ist über den Auftritt der Defense eigentlich alles gesagt – aber der Sieg eben noch nicht in trockenen Tüchern. Bis kurz vor dem Abpfiff konnten die TFG Typhoons im Lokalderby bei den Düsseldorf Panthern im Arena-Sportpark ihren früh erzielten 6:0-Vorsprung verteidigen, bevor es den Gastgebern doch noch gelang, den Spieß umzudrehen. Ein 19-Yard-Pass in die Typhoons-Endzone, der zwar zunächst nicht gefangen, sondern mehrmals zirkusreif jongliert, und dann doch noch gesichert wurde, sorgte für den Ausgleich. Und auch der anschließende Point-after-Touchdown (PAT) der Raubkatzen schien bereits misslungen, als der Kicker das Ei doch noch sichern und mit einer erfolgreichen Two-Point-Conversion (TPC) zum 8:6-Heimsieg in die Typhoons-Endzone tragen konnte. Weiterlesen

TFG Typhoons starten in ihre fünfte GFLJ-Saison

Während in anderen Regionen dieser Republik der Start in die bereits 39. Saison der German Football League Juniors (GFLJ) bereits am vergangenen Wochenende erfolgt ist, geht es im Westen Deutschlands erst am ersten Oktoberwochenende los. Zum Auftakt der lediglich von drei Teams zu bestreitenden Gruppenphase treten die TFG Typhoons am Samstag, den 3. Oktober, beim Lokalrivalen Düsseldorf Panther an. Kick-off auf dem Erweiterungsgelände hinter der Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark wird um 12 Uhr sein. Zuschauer sind den uns vonseiten unserer Gastgeber übermittelten Informationen nach nicht zugelassen.

Am darauffolgenden Wochenende geht es für die Fliedner-Schüler dann am Sonntag, den 11. Oktober, zum amtierenden Deutschen Meister Cologne Crocodiles. Die Partie wird um 13 Uhr in der Kölner Ostkampfbahn neben dem Rheinenergiestadion, Jakob-Zündorf-Weg, angepfiffen.

Zum Abschluss der Gruppenphase wird es dann am Samstag, den 31. Oktober, und wahrscheinlich am Samstag, den 14. November, jeweils um 14 Uhr die beiden Heimpartien der U19 Typhoons gegen die Düsseldorf Panther und die Cologne Crocodiles im Rather Waldstadion, Wilhelm-Unger-Straße, geben. Näheres folgt!

Frohes Neues!

Das ProjektTEAM des TFG Footballprogramms wünscht allen Leserinnen und Lesern dieser Zeilen ein friedvolles und gesundes Jahr 2020. Ein erfolgreiches Jahr wünschen wir im Jahr 15 nach Gründung des Programms den Flagfootballern der TFG Desperados in ihrer 16. Spielzeit sowie den Tackle-TEAMs der U19 TFG Typhoons in Spielzeit 14 und der U16 Typhoons in Spielzeit acht.

Veröffentlicht unter Home

Frohe Weihnachten!

Das ProjektTEAM des Footballprogramms des Theodor-Fliedner-Gymnasiums wünscht allen Aktiven der TFG Desperados und der U19 wie der U16 TFG Typhoons sowie allen Coaches, Eltern, Fans und Unterstützern ein friedvolles Weihnachtsfest und einen entspannten Übergang in ein hoffentlich erfolgreiches, vor allem aber gesundes Jahr 2020 – dem Jahr 15 nach Gründung des Projekts am TFG…

Veröffentlicht unter Home

Typhoons Awards 2019 verliehen

Heute Abend wurden im Rahmen der Weihnachtsfeier der TFG Typhoons auch die diesjährigen Awards verliehen. Überreicht wurden dabei sowohl von den Coaches als auch von den TEAMs selbst verliehene Awards. Die von den Coaches an die Nachwuchs-Footballer der U16 Typhoons des Jahres 2019 vergebenen Awards gehen an:

> Benedikt Möller (#87, WR) – TEAM Rookie of the Year
> Ben Nehmzow (#54, LB) – Hardest Hitter Award
> Paul Cremer (#77, OL) – Best Blocker Award
> Samuel Sachs (#55, DB) – Most Improved Player Defense
> Peter Kostenko (#7, QB/WR/RB) – Most Improved Player Offense
> Ben Ruland (#32, DB) – Most Valuable Player Defense
> Sooho Park (#34, RB) – Most Valuable Player Offense
> Floris Hoffbauer (#59, OL) – Reliability-Dedication-Responsibility-Award U16

Die von den Coaches an das TEAM der U19 Typhoons verliehenen Awards gehen an:

> Richard Jasper (#37, LB) – Hardest Hitter Award
> Justin Kort (#71, OL) – Best Blocker Award
> Maximilian Janssen (#68, DL) – Most Improved Player Defense
> Dominik Hambüchen (#75, OL) – Most Improved Player Offense
> Gideon Bednarski (#24, DB) – Most Valuable Player Defense
> Frederik Wieding (#81, WR) – Most Valuable Player Offense
> Arian Ghorbani (#10, K) – Reliability-Dedication-Responsibility-Award U19

Die von den U19 Typhoons selbst gewählten Preisträger sind:

> Frederik Wieding (#81, WR) – Rookie of the Year TEAM Award
> Alexander Ehrensberger (#99, DE) – „Mr Football“ Spirit TEAM Award

Herzlichen Glückwunsch allen diesjährigen Preisträgern!

Bunt und in Farbe gibt es sie hier: Bilder

NRW-GreenMachine ist Deutscher Landesmeister

Das Footballprogramm des Theodor-Fliedner-Gymnasiums gratuliert der GreenMachine des AFCV/NRW zum Gewinn der Deutschen Landesmeisterschaft. In Oldenburg beim Jugendländerturnier mit dabei: auf dem Platz die Offense Liner der U19 TFG Typhoons Dominik Hambüchen (62) und Henrik Pichler (79) sowie U16 Defense Liner Noah Schmitz (51), neben dem Platz als D-Line-Coach Alexander Ehrensberger. Glückwunsch Jungs – gut Euch gesund wieder zu Hause zu wissen.