U16 Typhoons versauen sich ihre Sommerpause

Mit vier Siegen in die Saison gestartet, gerade mal einen Touchdown zugelassen, hingegen bereits 16 erzielt, 7 davon vor Wochenfrist in Neuss – da dürfte zum Abschluss der Hinrunde auch der Tabellenvierte keine größere Hürde darstellen, zumal er im heimischen Rather Waldstadion anzutreten hat. Dies oder Ähnliches dürfte in den vergangenen Tagen in den Hinterköpfen der U16 Typhoons herumgeschwirrt sein, führt man sich ihren Auftritt gegen die Cologne Falcons am gestrigen Samstag vor Augen. Am Ende der Partie stand eine alles andere als eingeplante 14:20-Heimniederlage gegen einen Gegner, der es, für jedermann sichtbar, einfach mehr wollte. Eine Niederlage, die zwar immer noch nicht die Tabellenführung kostete, die aber wehtat. Und von der man nur hoffen kann, dass sie heilende Wirkung entfalten wird. Zeit dafür ist genug, steht das nächste Ligaspiel für die Mannen von Head Coach Jens Ruffert doch frühestens nach einer nun beginnenden, zehnwöchigen Sommerpause an. Schöne Ferien… Weiterlesen

Advertisements

Letzter Double Header 2017 am Samstag

Am kommenden Samstag steht für das Footballprogramm des TFG der dritte und letzte Double Header der Saison 2017 auf dem Programm. Um 11.00 Uhr treffen dabei die U16 Typhoons auf die Cologne Falcons und wollen dann auch im letzten Hinrundenspiel der diesjährigen Oberliga-Saison ihre noch weiße Weste behalten. Um 14.30 Uhr erfolgt dann der Kick-off zum letzten Heimspiel der U19 Typhoons in der GFLJ-Saison 2017, wobei die Münster Mammuts ihre Visitenkarte im Rather Waldstadion abgeben werden, die das Hinspiel mit 28:21 für sich entscheiden konnten. Diese Partie wird das 100. Ligaspiel der U19 Typhoons seit ihrem Premieren-Auftritt  im Jahre 2007. Ihre Bilanz bis heute: 75 Siege, 1 Unentschieden, 23 Niederlagen…

U16 Typhoons stehen vor dem Finaleinzug

TFG_pos-neuDie U16 der TFG Typhoons hat einen riesigen Schritt in Richtung Oberliga-Finale 2016 gemacht. Die nach der Hinrunde noch verlustpunktfreien „Fliedner-Schüler“ gewannen in Köln zum Rückrundenauftakt bei der vor dem Spiel bereits mit zwei Minuspunkten belasteten Spielgemeinschaft Kerpen Bears & Cologne Falcons in einer bis ins letzte Spielviertel hinein hart umkämpften Partie mit 45:34. Weiterlesen

Typhoons vor dem Wochenende der (Vor-)Entscheidung

TFG TyphoonsAm kommenden Wochenende starten die Rückrunden in den Jugendligen des American Football und Cheerleading Verbandes Nordrhein-Westfalen (AFCVNRW). Für die TFG Typhoons könnten die Aussichten dabei günstiger kaum sein. Sowohl die U19 als auch die U16 der „Fliedner-Schüler“ konnten sich in ihren Vorrunden vor den Sommerferien komplett schadlos halten und stehen bei Saisonhalbzeit jeweils verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Weiterlesen

100.Ligaspiel der TFG Typhoons

Typhoons Gameday 100 LogoIm Jahr nach ihrem 10-jährigen Gründungsjubiläum starten die TFG Typhoons unmittelbar nach den Osterferien auch in ihre 10.Spielzeit. Dabei steht mit dem Season-Opener der U19-Regionalliga-Saison 2016 gleich ein weiteres Jubiläum an. So wird die Partie gegen die Münster Blackhawks am 9.April das 100.Spiel im deutschen Football mit Beteiligung einer Schulmannschaft – mit Beteiligung der TFG Typhoons. Den Premierenauftritt des ersten SchulTEAMs der Republik hatte es vor knapp 9 Jahren, am 6.Mai 2007, in der Jugendaufbauliga des AFCV/NRW beim Remscheid Amboss gegeben. Weiterlesen

TFG Typhoons sind in der Bundesliga angekommen

Sieben Spieltage hat es gedauert, bis endlich das eingetreten ist, was sich die Fans der TFG Typhoons, Deutschlands erster und einziger Schulmannschaft im American Football, sicherlich schon zu einem viel früheren Zeitpunkt der Saison gewünscht haben: die Schüler des Theodor-Fliedner-Gymnasiums (TFG) sind als Aufsteiger in die German Football League Juniors (GFLJ) in der Bundesliga des deutschen Jugendfootballs angekommen. Am vergangenen Samstag präsentierten sich die Kaiserswerther erstmals in dieser Saison als wirkliches Team und unterlagen im heimischen Rather Waldstadion nach der besten Saisonleistung dem amtierenden deutschen Meister Köln Falcons letztlich nur denkbar knapp mit 8:14 (0:7; 8:7; 0:0; 0:0), wobei noch mehr drin gewesen wäre.  Weiterlesen