Vom Aufsteiger zum Vizemeister: U17 TFG Typhoons

Für die Typhoons nur selten zu stoppen - Crocodiles Quarterback Jan Weinreich (12)Der U17-Regionalliga-Meister des American Football und Cheerleading Verbandes NRWs (AFCVNRW) heißt in diesem Jahr Cologne Crocodiles. Im Finale des Final Four im Rather Waldstadion bezwangen die Domstädter am Sonntag die TFG Typhoons mit 32:03. Zuvor hatten sich die Kölner im Halbfinale mit 30:06 gegen die Dolphins aus Paderborn durchsetzen können, nachdem sich zum Turnierauftakt die Schüler vom Theodor-Fliedner-Gymnasium in Kaiserswerth zu einem 3:0-Sieg gegen die Duisburg Dockers gemüht hatten.

Gegen den Sieger der Regionalliga Gruppe Ruhr kamen die Mannen von Head Coach Jens Ruffert im ersten Halbfinale des Tages nur schwer in Tritt. Nach einer ersten Halbzeit ohne Punkte auf beiden Seiten war es Mitte der zweiten Spielhälfte Defense Back Dwayne Lieck, der das Startsignal gab, in der verbleibenden Spielzeit mehr Druck auf die Dockers auszuüben, als er in Höhe der Mittellinie einen Fumble sichern konnte. Von dem Moment an kamen die Duisburger nicht mehr aus ihrer eigenen Spielhälfte heraus, wenngleich die ersten Punkte auf dem Scoreboard noch immer auf sich warten ließen, da Typhoons-Kicker Friedrich Jasper vier Minuten vor dem Spielende mit einem Field-Goal-Versuch aus 32 Yards Entfernung am Torpfosten scheiterte. Jedoch konnte das Punt-Return-Team der Typhoons wenig später den Punter der Duisburg Dockers auf seiner 11-Yard-Linie zu Boden bringen, als dieser für einen Moment zu lange überlegte, den vierten Versuch doch auszuspielen. Zwar scheiterten die Typhoons anschließend trotz dieser günstigen Ausgangssituation erneut beim Versuch, in die Endzone der Dockers einzudringen, allerdings setzte Friedrich Jasper zwei Minuten vor Schluss seinen Field-Goal-Versuch aus 22 Yards dieses Mal zwischen die Stangen. Als Dwayne Lieck wenig später auch noch eine Interception an der gegnerischen 20-Yard-Linie gelang, war die Begegnung gelaufen. Am Ende eines wahren Abnutzungskampfes konnte die Typhoons-Offense die verbleibenden Sekunden abknien.

Im Endspiel gegen die Cologne Crocodiles, die zuvor schon im Semifinale gegen die Paderborn Dolphins kurzen Prozess gemacht hatten, standen die TFG Typhoons dann weitgehend auf verlorenem Posten. Gegen die U17 der aktuell erfolgreichsten Footballjugend Deutschlands – die U19 der Kölner wurde in diesem Jahr Deutscher Meister – sahen die 500 Zuschauer im Rather Waldstadion eine einseitige Partie, in der bereits zur Halbzeit ein 00:14 auf dem Scoreboard stand. Gegen aufopferungsvoll kämpfende Typhoons brillierten auf Kölner Seite insbesondere Quarterback Jan Weinreich (Foto), Runningback Dean Tawani und Wide Receiver Ramin Akhlaghi. Für das emotionale Highlight aufseiten der zahlreichen Typhoons-Fans sorgte wenige Sekunden vor Spielende erneut Friedrich Jasper mit seinem 32-Yards-Field-Goal, nachdem ihm zuvor Quarterback Martin Pinter, Wide Receiver Leon Jansen, Runningback Romeo Witzel und Tight End Tom Hirschmann die Chance dazu erarbeitet hatten.

Somit bleibt für die U17 der TFG Typhoons am Ende einer Saison, in der sie nach ihrem letztjährigen Aufstieg aus der Oberliga mit einer „Perfect Season“ durch die Vorrunde der Regionalliga Gruppe West marschiert ist, die Vizemeisterschaft in der höchsten Spielklasse Nordrhein-Westfalens.

Einige Impressionen vom Final Four gibt es hier von Susanne Paprotny, Karl Jansen, Johannes Jungmann, Claus Lieck, Michael Pfaff und Kurt Tillmann: Bilder

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s