U16 TFG Typhoons drehen nach der Halbzeit auf

Die U16 des Theodor-Fliedner-Gymnasiums (TFG) in Düsseldorf-Kaiserswerth bezwang am Wochenende die Bonn Gamecocks mit 36:07 und legte dabei vor allem im zweiten Spielabschnitt erstmals in dieser Saison einen wirklich überzeugenden Auftritt hin.

Hingegen war die Anfangsphase der Partie noch von der bereits aus den ersten beiden Saisonspielen bekannten Nervosität der Nachwuchsfootballer des TFG gekennzeichnet. Erst kurz vor Ende des ersten Quarters kamen auch die ersten Punkte aufs Scoreboard, nachdem Quarterback (QB) Tim Höltkemeyer ein 21-Yard-Pass gelungen war, der in Wide Receiver Jannik Jürgensen einen sicheren Abnehmer fand. Der anschließende Point-after-Touchdown (PAT) konnte von den Gästen geblockt werden, sodass es am Ende des ersten Spielabschnitts 6:0 stand.

Der Anpfiff des zweiten Quarters war dann der Startschuss zu einem bärenstarken Auftritt von Typhoons Rookie und Defense Back Jonathan Reineke, der zunächst mit einem durch ihn verhinderten Passempfang und einer anschließenden Interception begann, die er noch bis Inches vor die Gamecocks-Endzone vortragen konnte. Allerdings lief es zu diesem Zeitpunkt der Partie aufseiten der Typhoons-Offense noch nicht richtig rund, sodass lediglich drei Punkte durch ein Field Goal von Maximilian Janssen aufs Scoreboard gebracht werden konnten. Wenig später gelang den Bonnern gar ein Big Play, wobei sie nach einem 70-Yard-Pass ihres QBs auf seinen Receiver und einem erfolgreichen PAT auf 9:7 verkürzen konnten. Dass dieser Spielstand auch zur Halbzeit Gültigkeit hatte, dafür sorgte kurz vor dem Seitenwechsel Typhoons Linebacker Leo Nehmzow mit einen QB-Sack.

Nach Wiederanpfiff kamen die Typhoons dann erstmals in dieser Saison so richtig auf Touren. Dies galt sowohl für die Defense, die sich nicht nur bis zum Spielende schadlos halten konnte, sondern gleich auch noch zwei Touchdowns zum Typhoons-Sieg beisteuerte. Zunächst war es Jonathan Reineke, der nach seiner zweiten Interception des Tages diesmal auch die letzten Inches bis in die Bonner Endzone schaffte, wobei Maximilian Neises nach Pass von Florian Liebau mit einer erfolgreichen Two-Point-Conversion (TPC) den Touchdown noch veredeln konnte. Gleich im nächsten Drive der Gamecocks Offense war es Defense Back Alexander Warné, der seine Interception über 40 Yards in die Endzone der Gäste laufen konnte, wobei lediglich der anschließende PAT liegengelassen wurde.

Auf Touren kam in Halbzeit zwei aber auch die Typhoons Offense, wenngleich QB Tim Höltkemeyer zunächst noch das Leder in der gegnerischen Endzone verlor, nachdem er dort erfolgreich eingedrungen war. Seine Trauer war allerdings nur von kurzer Dauer, konnte seine Defense doch das Ei zu Beginn des letzten Spielabschnitts schnell wieder zurückholen. Zwei heftige Tackles von Jonathan Reineke, ein QB-Sack von Linebacker Julian Lammerskitten und ein von Linebacker Louis Hansmaennel gesicherter Fumble brachten erneut die Typhoons Offense aufs Feld. Die bedankte sich artig in Person von QB Höltkemeyer und Wide Receiver Maximilian Neises, was zum Ergebnis hatte, dass zum Ende hin noch zwei Pässe zu Touchdowns in die Bonner Endzone getragen werden konnten. Für den Schlusspunkt sorgte Kicker Erik Retzlaff, der mit seinem PAT für den 36:07-Endstand sorgte.

Nach diesem Erfolg rangieren die TFG Typhoons mit nun drei Siegen aus drei Spielen als einzige noch verlustpunktfreie Mannschaft alleine auf Platz eins der Tabelle der Oberliga des AFCV/NRW (American Football und Cheerleading Verband NRW). Weiter geht es für die Mannen von Jens Ruffert und Lukas Handlögten erst am 17. Juni, wenn sie in Neuss bei den dort beheimateten Legions antreten.

U16 TFG Typhoons vs. Bonn Gamecocks 36:07 (06:00; 03:07; 14:00; 13:00)
Rather Waldstadion, Düsseldorf, 100 Zuschauer
06:00  Jannik Jürgensen nach 21-Yard-Pass Tim Höltkemeyer, PAT failed
09:00  Field Goal Maximilian Janssen
09:07  70-Yard-Pass und PAT Bonn Gamecocks
17:07  30-Yard-Interception-Lauf Jonathan Reineke, TPC Maximilian Neises
23:07  40-Yard-Interception-Lauf Alexander Warné, PAT failed
29:07  Maximilian Neises nach 16-Yard-Pass Tim Höltkemeyer, PAT failed
36:07  Maximilian Neises nach 70-Yard-Pass Tim Höltkemeyer, PAT Erik Retzlaff

Ein paar Impressionen von der Partie gibt es hier: Bilder

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.