U16 Typhoons gewinnen Season Opener

Am heutigen Sonntag konnten die Nachwuchsfootballer der U16 Typhoons ihren Saisonauftakt in Essen bei den Assindia Cardinals mit 13:02 für sich entscheiden. In einer ausgesprochen zähen, von Strafen, Fehlern und Turnovers gekennzeichneten Partie, in der die Nettospielzeit von 4 x 12 Minuten zu einer Bruttospielzeit von 152 Minuten anwuchs, war aufseiten der Fliedner-Schüler noch viel Sand im Getriebe zu erkennen, wenngleich es dann letztlich für die Mannen von Jens Ruffert und Lukas Handlögten doch zu zwei Punkten reichte.

Schon die Anfangsphase der Partie ließ die mitgereisten Fans erahnen, was sie an diesem ersten Saisonspieltag erwarten würde. Die Nervosität war den Spielern deutlich anzumerken. Als dann Defense Back Jan Pajonk an der eigenen 1-Yard-Linie das Ei aus der Luft holen und zum Interception-Touchdown in die gegnerische Endzone laufen konnte, schien der Bann für einen kurzen Moment gebrochen. Für einen sehr kurzen Moment! Block in the Back, Strafe gegen die Typhoons, Aberkennung des Touchdowns und im nächsten Spielzug dann ein Safety in der Typhoons-Endzone.

So war es nicht verwunderlich, dass es in der zerfahrenen Partie schon zweier Big Plays bedurfte, um am Ende doch noch die Oberhand behalten zu können. Beide Male war es das Duo Quarterback (QB) Tim Höltkemeyer und Wide Receiver Finn Schnitzler, das die Punkte aufs Scoreboard brachte. Zu Beginn des zweiter Quarters gelang QB Höltkemeyer dabei ein 56-Yards-Pass zu seinem Receiver. Im letzten Spielzug des dritten Quarters reichte bereits die Überbrückung von 20 Yards aus, wobei Kicker Maximilian Janssen mit seinem Point-after-Touchdown (PAT) den Touchdown noch eredeln konnte, was den Typhoons nach ihrem ersten Touchdown  mit dem Versuch einer Two-Point-Conversion noch versagt geblieben war.

Dass die 13 Punkte am Ende zum Sieg reichten, dafür sorgte eine starke Typhoons-Defense. Ob der in der eigenen Endzone verhinderte Passempfang durch Defense Back Jonathan Reineke, die zweite Interception des Tages durch Defense Back Alexander Warné, die gecoverten Fumbles von Defense Back Veikko Stempelmann und Linebacker Carlo Neuhaus oder die QB-Sacks durch die Defense Liner Maximilian Janssen und Paul Kukuk, für die Gastgeber gab es nach ihrem Safety einfach kein Durchkommen mehr.

Weiter geht es für die U16 Typhoons am Samstag, den 13. Mai, wenn sie im heimischen Rather Waldstadion um 11.00 Uhr die Troisdorf Jets zu Gast haben.

Essen Cardinals vs. U16 TFG Typhoons 02:13 (2:0; 0:6; 0:7; 0:0)
02:00  Safety Essen Cardinals
02:06  Finn Schnitzler nach 56-Yard-Pass Tim Höltkemeyer, TPC failed
02:13  Finn Schnitzler nach 20-Yard-Pass Tim Höltkemeyer, PAT Max Janssen

Ein paar Impressionen von der Partie gibt es hier: Bilder

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.