Was wurde eigentlich aus……….? Eugen Rail (24.04.1989)

Veterans PictureEugen, Du gehörtest zu der Generation, die sich nach der Premierensaison 2007 der Schul-AG TFG TYPHOONS angeschlossen hat. Was hat Dich seinerzeit dazu bewogen, da mitzumachen?

Ein Schulkollege, Mark Olesko, hatte mir damals vom Football am TFG erzählt, und da es für mich eine ungewöhnliche Sportart war, wollte ich es auf jeden Fall ausprobieren.

Welche Position oder Positionen hast Du im TEAM gespielt?

Defense Back.Rail

Wie bewertest Du aus heutiger Sicht Deine Zeit als TYPHOON?

Das war eine coole Zeit, die man zeitweise mit Schmerzen genossen hat.

Gibt es irgendwas aus Deiner TYPHOONS-Zeit, was Du für Dich und Dein Leben mitgenommen hast, wovon Du noch heute profitierst?

TEAMplayer kommen immer weiter als Einzelgänger.

Was oder welches Ereignis ist Dir aus Deiner TYPHOONS-Zeit am nachhaltigsten in Erinnerung geblieben?

Meine Schulterverletzung verfolgt mich immer noch… 😉

Hast Du nach Deiner TYPHOONS-Zeit das Pad für immer ausgezogen oder ging es für Dich mit Football in irgendeiner Form weiter?

Die einzigen Male, an denen ich ein Pad wieder getragen habe, waren die Alumni-Trainingstage und das Alumni Game 2015.

Losgelöst von Football: Wie ging Dein Leben nach dem TFG-Abitur weiter?

Die Zeit nach dem Abitur hat bei mir mit einer Ausbildung zum Bürokaufmann im Autohaus angefangen.

Wie sieht Dein Leben heute aus? Was machst Du heute?vt (1)

Ich arbeite jetzt im Autohaus als Serviceberater und habe 2015 ein Fernstudium zum Wirtschaftsinformatiker angefangen.

Was glaubst Du, wie wird Dein Leben in fünf Jahren aussehen? Was wirst oder hoffst Du dann zu machen?

Ich hoffe, bis dahin habe ich mein Studium abgeschlossen und werde eine geschäftsführende Position haben.

Hast Du noch irgendwelche Verbindungen zu den TFG TYPHOONS?

Zu manchen TYPHOONS habe ich immer noch Kontakt und treffe mich mit denen auch ab und zu mal.

Wird man Dich 2016 bei Heimspielen der TYPHOONS auf der Tribüne sehen können?

Ich versuche auf jeden Fall, bei dem ein oder anderen Spiel da zu sein.

Gibt es irgendwas, was Du der heutigen TYPHOONS-Generation mit auf den Weg geben möchtest?

Wie Coach Herrmann immer sagte: Kopf in den Nacken und durch!

Eugen, lieben Dank für dieses Interview. Wir wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s