TFG Typhoons lassen zu Hause nichts zu – gar nichts!

Overview14 Touchdowns, neun Zusatzpunkte, einen Safety und vieles mehr gab es für die Zuschauer beim 2. Double Header der Typhoons-Geschichte am Samstag im Rather Waldstadion zu sehen – ausnahmslos für die beiden Heim-Teams, für die U16 und die U19 der Typhoons vom Theodor-Fliedner-Gymnasium in Kaiserswerth.

Am Vormittag gewann die U16 der „Fliedner-Schüler“ gegen die Neuss Legions auch ihr zweites Saisonspiel, wobei am Ende einer einseitigen Partie ein deutlicher 56:00-Sieg zu Buche stand. Gegen aufopferungsvoll kämpfende Neusser, die sich bis zum Schluss der ausgesprochen fairen Partie nicht aufgaben, hätte der Sieg der Hausherren dabei sogar noch höher ausfallen können. Alleine im letzten Spielviertel erreichten sie drei weitere Mal die Legions-Endzone, wobei den Touchdown-Läufen aber aufgrund überflüssiger Fouls die Anerkennung versagt blieb. Somit blieb es bei jeweils zwei Touchdowns von Quarterback (QB) Max Bühling und den Running Backs Junkai Ding, Tassilo Piest und Romeo Witzel. Darüber hinaus konnte Kicker Arian Ghorbani all seine sechs Versuche zum Point-after-Touchdown (PAT) zwischen die Stangen setzen (zwei Two-Point-Conversions (TPC) wurde liegengelassen).

Die Leistung der Typhoons-Defense in der ab Mitte des dritten Quarters bei durchlaufender Uhr gespielten Begegnung (Mercy Rule) dokumentiert sich alleine schon im Ergebnis ohne jegliche Gegenpunkte. Darüber hinaus sorgten die Linebacker Julian Lammerskitten und Frederic Boßmann gemeinsam für einen Safety, wobei Letzterem genauso wie Linebacker Leo Nehmzow auch noch ein Quarterback-Sack gelang. Abgerundet wurde der Auftritt der Typhoons-Defense von D-Liner Maxim Demir, der einen Fumble der Gäste sichern und erneut seine Offense aufs Spielfeld bringen konnte.

Mit diesem Sieg übernehmen die U16 Typhoons mit 4:0 Punkten zunächst die alleinige Tabellenführung, die es am 4.Juni im dritten Saisonspiel zu Hause gegen die Solingen Paladins (2:2 Punkte) zu verteidigen gilt.

U16 TFG Typhoons vs. Neuss Legions 56:00 (13:00; 21:00; 08:00; 14:00)
Rather Waldstadion, Düsseldorf, 150 Zuschauer
07:00  20-Yard-Lauf Junkai Ding, PAT Arian Ghorbani
13:00  Tassilo Piest nach 4-Yard-Pass Max Bühling, TPC failed
20:00  30-Yard-Lauf Romeo Witzel, PAT Arian Ghorbani
27:00  1-Yard-Lauf Max Bühling, PAT Arian Ghorbani
34:00  30-Yard-Lauf Junkai Ding, PAT Arian Ghorbani
40:00  15-Yard-Lauf Romeo Witzel, TPC failed
42:00  Safety durch Julian Lammerskitten und Frederic Boßmann
49:00  41-Yard-Lauf Tassilo Piest, PAT Arian Ghorbani
56:00  Jannik Jürgensen nach 25-Yard-Pass Max Bühling, PAT Arian Ghorbani

Am Nachmittag tat es die Defense der U19 Typhoons ihren jüngeren Kameraden gleich, hielt sich ebenfalls schadlos, während die Offense der „Fliedner-Schüler“ 39 Punkte gegen die Gamecocks aus der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn aufs Scoreboard brachte. Letzteres gelang ungeachtet einiger Unkonzentriertheiten in Halbzeit eins, in der nicht zuletzt drei Zusatzpunkte nach Touchdowns von Julian Berk, Christopher Kähler und Martin Pinter sowie der Versuch eines 48-Yard-Fieldgoals liegengelassen wurden. Einen nachhaltigen Beitrag zur dennoch beruhigenden 18:00-Halbzeitführung lieferten dabei auf der einen Seite die Defense Liner Jacob Lind, Moritz Postfeld und Malte Korfmacher mit Quarterback Sacks, auf der anderen Seite Defense Back Nils Mohrmann und Linebacker Timo Schulz  mit jeweils einer Interception.

Richtig rund lief es für die Typhoons dann im zweiten Spielabschnitt, in dem kurze Läufe von Running Back Jannik Glasmacher und Quarterback Martin Pinter sowie ein 29-Yard-Pass des bärenstark aufspielenden Typhoons-QBs auf Wide Receiver Jöran Gerhold zu Punkten führten. Kicker Friedrich Jasper steuerte drei sicher verwandelte PATs hinzu, wohingegen er lediglich mit dem Versuch eines 37-Yard-Fieldgoals kurz vor dem Abpfiff scheiterte. Dass die „Mission Zero“ der Typhoons-Defense erfüllt wurde, dafür sorgten in Halbzeit zwei insbesondere Jacob Lind, der einen Fumble der Gäste sichern konnte, sowie zwei Interceptions durch Defense Back Paul Seifert.

Mit diesem Sieg bleiben die Typhoons mit nun 8:0 Punkten unangefochtener Tabellenführer der Regionalliga des AFCV/NRW und blicken entspannt der letzten Partie der Hinrunde entgegen, die sie am 28.Mai zu den Bulldogs nach Bielefeld führt.

U19 TFG Typhoons vs. Bonn Gamecocks 39:00 (06:00; 12:00; 14:00; 07:00)
Rather Waldstadion, Düsseldorf, 150 Zuschauer
06:00  Julian Berk nach 6-Yard-Pass Martin Pinter, PAT failed
12:00  11-Yard-Lauf Martin Pinter, PAT failed
18:00  Christopher Kähler nach 38-Yard-Pass Martin Pinter, PAT failed
25:00  1-Yard-Lauf Jannik Glasmacher, PAT Friedrich Jasper
32:00 Jöran Gerhold nach 29-Yard-Pass Martin Pinter, PAT Friedrich Jasper
38:00  1-Yard-Lauf Martin Pinter, PAT Friedrich Jasper

Ein paar Impressionen vom Spieltag gibt es hier: Bilder

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.