U16 Typhoons „campen“ bei den Bulldogs

Bielefeld BulldogsAm gestrigen Sonntag folgte die neu zusammengestellte U16 der TFG Typhoons einer Einladung der Bulldogs zu einem gemeinsamen 1-Tages-Camp in Bielefeld. Im Anschluss an eine morgendliche Trainingseinheit und einem ausgedehnten Mittagessen gab es am Nachmittag ein Freundschaftsspiel, das den ersten öffentlichen Auftritt der Mannen von Lukas Handlögten und Sebastian Tillmann in 2016 markierte. Am Ende der Partie stand ein 44:00-Erfolg (07:00; 07:00; 09:00; 21:00) der Nachwuchs-Typhoons auf dem Scoreboard, bei denen sich Max Bühling und Florian Liebau den Quarterback-Job (QB) für jeweils zwei Spielviertel teilten.

Für die ersten Punkte der Partie sorgten gleich zu Beginn Wide Receiver Paul Zschäbitz mit einem Reverse-Spielzug und anschließendem 31-Yard-Lauf in die Endzone der Gastgeber sowie Kicker Arian Ghorbani, der den Point-after-Touchdown (PAT) sicher zur 7:0-Führung zwischen die Stangen setzte. Die Halbzeitführung von 14:00 markierten Sekunden vor dem Pausenpfiff Running Back Romeo Witzel mit einem 46-Yard-Lauf sowie erneut Arian Ghorbani.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff erhöhten Running Back Junkai Ding mit einem 70-Yard-Lauf und Arian Ghorbani auf 21:00, bevor die Defense der Typhoons damit begann, sich nicht länger mit reiner Verteidigungsarbeit zufriedenzugeben. Snap-Probleme aufseiten der Bulldogs nutzte Linebacker Julian Lammerskitten zu einem Safety, bevor wenig später auch noch Defense Back Oliver Simon eine Interception gelang, sodass mit einem beruhigenden 23:00-Vorsprung letztmals die Seiten gewechselt wurden.

Im vierten Quarter mussten die Bielefelder dann dem harten Programm des Tages Tribut zollen. Romeo Witzel gelang ein 12-Yard-Lauf in ihre Endzone (PAT failed), nachdem zuvor Linebacker Johannes Wieding einen Punt-Fake in die Redzone der Bulldogs getragen hatte. Nachdem Defense Back Finn Busch einen Fumble hatte covern können, der erneut die Typhoons-Offense aufs Spielfeld brachte, gelang QB Florian Liebau ein 15-Yard-Pass in die Bielefelder Endzone, in der er mit Alexander Ehrensberger einen sicheren Empfänger zum 35:00 fand (PAT failed) Bei durchlaufender Uhr, nach Eintreten der Mercy Rule, erhöhten kurz vor Schluss noch Defense Liner Jan-Bernd-Hagemann mit einem weiteren Safety sowie Alexander Ehrensberger mit einem 80-Yard-Lauf in die Endzone (PAT Arian Ghorbani) auf 44:00.

Die TFG Typhoons bedanken sich auch an dieser Stelle nochmals herzlichst bei allen Helfern der Bielefeld Bulldogs für die freundliche Aufnahme und den tollen Service sowie beim TEAM des Gastgebers für eine ausgesprochen faire Partie.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.