U17 Typhoons gewinnen bei den Riders mit 47:00

RidersDank einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche beim mühevollen 9:8-Auswärtssieg in Kerpen und einem sichtlich überforderten Gegner kam die U17 der TFG Typhoons am heutigen Samstag mit einem Kantersieg aus Schiefbahn zurück. Bei den Riders gab es einen in keiner Phase der Partie gefährdeten 47:00-Erfolg, wobei an diesem Tag sowohl Defense als auch Offense der „Fliedner-Schüler“ zu überzeugen wussten.

Bereits nach Ende des ersten Quarters war die Partie dabei quasi entschieden, nachdem nicht nur die Offense der Typhoons einen jeden ihrer drei Drives hatte mit Punkten abschließen können, sondern Defense Back Leon Jansen auch noch ein Defense-Touchdown gelungen war, nachdem er einen Pass des Riders-Quarterbacks hatte abfangen und in die Endzone tragen können. Aber auch an den vorangegangenen Offense-Touchdowns hatte die Typhoons-Defense durchaus ihren Anteil, war sie es doch, die ihre Kollegen von der Abteilung Attacke mit zwei gecoverten Fumbles durch Defense-Liner Jan-Bernd Hagemann und einen Quarterback-Sack von Linebacker Johannes Wieding erst auf den Platz gebracht hatte.

In jedem der drei nachfolgenden Spielviertel beschränkten sich die Typhoons dann auf jeweils einen Touchdown, wobei einem jedem von ihnen die immer wieder gleiche Einladung der Gastgeber vorausging: Die Riders hatten erkennbare Schwierigkeiten mit ihren vierten Versuchen, was in allen Fällen dazu führte, dass der jeweilige Punt durch die Typhoons geblockt werden konnte. Zweimal kam im Nachgang dazu erneut die Typhoons-Offense aufs Spielfeld, die die Geschenke zu nutzen wusste, in einem Fall übernahm es das Punt-Return-Team in Person von Max Kersten selbst, das Ei in der Endzone der Riders zu sichern.

Mit diesem Sieg festigten die TFG Typhoons ihre Tabellenführung und haben nun in drei Wochen am Sonntag, den 13.September, um 15.00 Uhr im Rather Waldstadion die Chance, das Finale um die diesjährige Oberliga-Meisterschaft zu erreichen. Dazu bedarf es nach heutigem Tabellenstand nichtmals mehr eines Sieges gegen die Aachen Vampires, die heute zu Hause gegen den letztwöchigen Typhoons-Gegner Kerpen Bears mit 00:58 verloren.

Schiefbahn Riders vs. TFG Typhoons 00:47 (00:26; 00:07; 00:07; 00:07)
00:07  Fabrice Reimann nach 20-Yard-Pass Frederic Boßmann, PAT Umut Tuglu
00:14  9-Yard-Lauf Jöran Gerhold, PAT Umut Tuglu
00:20  6-Yard-Lauf Jannik Glasmacher, PAT failed
00:26  25-Yard-Lauf Leon Jansen, PAT failed
00:33  Fabrice Reimann nach 2-Yard-Pass Frederic Boßmann, PAT Fabrice Reimann
00:40  Max Kersten sichert den geblockten Punt in der Endzone, PAT Fabrice Reimann
00:47  Jöran Gerhold nach 5-Yard-Pass Frederic Boßmann, PAT Fabrice Reimann

Ein paar Impressionen vom Spiel gibt es hier: Bilder

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.