U17 Typhoons starten mit Last-Minute-Sieg in die Saison

Typhoons Runningback Fabrice Reimann (22) erzielte mit seinem Field Goal die siegbringenden PunkteIm ersten Spiel der diesjährigen U17-Oberliga-Saison des AFCV/NRW konnten sich die TFG Typhoons etwas glücklich, aber beileibe nicht unverdient, bei den Bears in Kerpen mit 9:8 durchsetzen. Die spielentscheidenden Punkte holten die „Fliedner-Schüler“ dabei erst in der letzten Spielminute, wohingegen sie im Vorfeld nicht wenige Punkte in aussichtsreicher Position hatten liegenlassen.

So scheiterten sie bereits im ersten Quarter mit einem als Fake gespielten Fieldgoal-Versuch, nachdem zuvor Linebacker Richard Jasper einen Fumble der Gastgeber hatte sichern können. Im Nachgang dazu hatte Runningback Jannik Glasmacher den Ball zunächst bis auf die 3-Yard-Linie der Bears vortragen können, ohne dass es dem Team von Head Coach Jens Ruffert allerdings gelungen wäre, den Ball in der Kerpener Endzone unterzubringen.

Auch im zweiten Quarter bedurfte es zunächst der Vorarbeit der Typhoons-Defense, der in Person von Linebacker Johannes Wieding eine weitere Fumble Recovery gelang, die die Offense in verheißungsvoller Position auf den Platz brachte. Bereits mit dem ersten Versuch setzte anschließend Jannik Glasmacher zu einem unwiderstehlichen 30-Yard-Lauf in die Endzone der Bears an, der die ersten Punkte aufs Scoreboard brachte, wohingegen der Point-after-Touchdown (PAT) geblockt werden konnte. Bis zum Halbzeitpfiff bedurfte es dann erneut eines starken Auftritts der Typhoons-Defense, um den knappen Vorsprung in die Pause zu retten. Dieses gelang zum einen durch herzhafte Tackles der Linebacker Richard Jasper, Johannes Wieding und Max Kersten, zum anderen durch Defense Back Umut Tuglu, der kurz vor dem Halbzeitpfiff in der eigenen Endzone einen Passempfang seitens des Bears-Receivers zu verhindern wusste.

Ohne Punkte blieb dann das dritte Quarter, in dem den Typhoons erneut ein Fieldgoal-Fake misslang, nachdem sie sich zuvor durch Läufe der Runningbacks Fabrice Reimann, Romeo Witzel und Tassilo Piest sowie durch Wide Receiver Jöran Gerhold in aussichtsreiche Position gebracht hatten, ohne aber die Kerpener Endzone zu erreichen. Auf der anderen Seite waren es Max Kersten mit einem Quarterback-Sack und Defense Back Dwayne Lieck, die den hauchdünnen Vorsprung der Typhoons halten konnten.

Kurz nach Beginn des letzten Spielviertels sah es dann so aus, als könnten die Gastgeber die Typhoons doch noch dafür bestrafen, dass sie eine Reihe von Punkten hatten liegenlassen. Mit einem Quarterback-Sneak erzielten sie zunächst den Ausgleich, bevor ihnen dann auch noch die Two-Point-Conversion (TPC) zur 8:6-Führung gelang. Und so bedurfte es aufseiten der Typhoons erneut der Defense, die den entscheidenden Anstoß gab, noch einmal zurückzukommen. Defense-Liner und Rookie Jan-Bernd Hagemann konnte auf der gegnerischen 35-Yard-Linie einen weiteren Fumble der Bears sichern und kurz vor Spielende nochmals seine Offense aufs Spielfeld bringen. Im Nachgang dazu war es Jannik Glasmacher, der mit zwei First-Down-Läufen das Ei bis auf die gegnerische 11-Yard-Linie vortragen konnte, von wo aus es aber erneut nicht bis in die Endzone reichte. So musste 54 Sekunden vor Abpfiff ein Fieldgoal-Versuch aus 31 Yards Entfernung herhalten, den die Typhoons dieses Mal nicht als Fake spielten. Stattdessen gelang Fabrice Reimann unter dem Jubel seiner Mitspieler und der mitgereisten Fans ein sicherer Kick durch die Stangen, der die 9:8-Führung brachte. Dass dieses Ergebnis auch nach Spielschluss noch das Scoreboard zierte, dafür sorgten in den verbleibenden Sekunden Richard Jasper und Jan-Bernd Hagemann mit einem gemeinsamen Quarterback-Sack sowie Johannes Wieding, der im letzten Moment einen Passempfang des gegnerischen Receivers verhindern konnte.

Mit diesem mühevollen Sieg nach zähem Abnutzungskampf im Dauerregen von Kerpen kann die U17 der TFG Typhoons nun entspannt ihrer zweiten Partie entgegensehen, die sie bereits am kommenden Samstag, den 22. August, um 14.00 Uhr zu den Schiefbahn Riders nach Willich führt.

Kerpen Bears vs. TFG Typhoons 8:9 (0:0; 0:6; 0:0; 8:3)
0:6     30-Yard-Lauf Jannik Glasmacher, PAT failed
8:6     1-Yard-Lauf und TPC Kerpen Bears
8:9     31-Yard Fieldgoal Fabrice Reimann

Ein paar wenige Regen-Impressionen gibt es hier: Bilder

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s