Typhoons erleben in Köln ein Déjà-vu

Zum Saisonauftakt der Bundesliga-Saison 2012 unterlagen die TFG Typhoons im Duell der beiden Aufsteiger in Deutschlands höchste Jugendspielklasse, der German Football League Juniors (GFLJ), bei den Cologne Crocodiles mit 0:19 (0:3; 0:0; 0:3; 0:13). Nicht wenige der mehr als 100 mitgereisten Fans aus Düsseldorf erinnerte die Partie dabei fatal an die Begegnung aus der Vorsaison an gleicher Spielstätte, die die Typhoons auch damals ohne Punkte verließen.
Wie schon in der Regionalliga-Partie des vergangenen Jahres auf der Bezirkssportanlage in Köln-Bocklemünd (0:3), konnte man während der gesamten Spielzeit in keiner Phase der Begegnung das Gefühl entwickeln, dass es der Typhoons-Offense mal gelingen könnte, die massierte Defense der Gastgeber zu überwinden. Dazu fehlte es am Ostersonntag erneut nicht nur an ausreichender Durchschlagskraft, sondern es reihten sich zudem Fehler an Fehler. So monierte Offense-Coordinator Dan-Serban Bins nach Spielschluss, letztlich nicht einen einzigen Drive so gespielt zu haben, wie er hätte gespielt werden sollen. Head Coach Jens Ruffert resümierte: „Kleinigkeiten summieren sich nun mal im Laufe einer Partie. Und wenn man so viele Kleinigkeiten falsch macht wie wir, verliert man halt das Spiel“.
Hingegen bot die Typhoons-Defense wie schon 2011 bei den Kölner Krokodilen eine starke Leistung. Bis Mitte des letzten Quarters ließ sie lediglich zwei Field Goals zu, bis dann eine Interception Recovery der Domstädter mit einem 75-Yard-Lauf in die Endzone der Typhoons sowie der nachfolgende Point-after-Touchdown zum 0:13 die Partie endgültig entschied. Danach war die Luft raus und die Kölner konnten mit einem 3-Yard-Quarterback-Sneak noch ein weiteres Mal Punkte auf das Scoreboard bringen. Wenngleich die 0:19-Niederlage der Typhoons sicherlich zu hoch ausfiel, so war der Sieg der Gastgeber doch mehr als verdient.
Nun heißt es für die Fliedner-Schüler und ihre Coaches, die Kräfte zu bündeln und aus den Fehlern zu lernen, bevor am Samstag, den 21.April (Kick-off 15.00 Uhr), die Überraschungsmannschaft des ersten Liga-Spieltages ihre Visitenkarte beim Home-Opener der Typhoons im Rather Waldstadion abgibt. Dann werden die Bonn Gamecocks zu Gast sein, die Ostersonntag bei den Düsseldorf Panthern ein 19:19-Unentschieden holten.
Bilder zum Spiel erscheinen, im Laufe der kommenden Tage, auf Picasa. Link

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.