Ü18 Party – Wer nicht dabei war, hat was verpasst!

Getreu dem Motto „Qualität sticht Quantität“, startete vergangenen Freitag die „Community“ in die Saison 2012. Es waren nicht ganz so viele bei Meyer & Freemann wie erwartet/erhofft, aber es waren die Richtigen da. Das Gros stellten die, die wir bisher noch nicht so richtig in unserem Kreis hatten begrüßen können: Eltern der Typhoons-Rookies und der TFG Desperados. Nun gehören sie dazu und konnten gleich zu Beginn eine wahrlich exzellente Performance des Aquila Dance Teams unter der Leitung der ehemaligen TFGlerin Silke Hester miterleben. Keine Wiederauferstehung der Typhoons-Cheerleader, sondern der nächste, dem beinahe frenetischen Applaus nach zu urteilen, durchaus vielversprechende Versuch, den TFG Typhoons in ihrer ersten GFLJ-Saison ein Mehr an Unterstützung zukommen zu lassen. Am Freitag gaben die Mädels ihre Visitenkarte ab, am 21.April werden sie wiederkommen: ins Rather Waldstadion zum Home-Opener der Typhoons gegen die Cologne Crocodiles. Impressionen vom Abend, an dem Andreas Steinbild und sein TEAM zeigten, dass sie auch „amerikanisch“ können, gibt es hier. Link

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s