Was wurde eigentlich aus……….? Maximilian Niederehe (20.03.1987)

Maximilian, Du gehörtest 2005/2006 zu den Gründungsmitgliedern der Schul-AG TFG TYPHOONS, noch bevor das TEAM angefangen hat, am offiziellen Ligaspielbetrieb teilzunehmen. Was hat Dich seinerzeit dazu bewogen, da mitzumachen?
Ich hatte bereits von der Flag-Football AG von Herrn Ruffert gehört, welche sich zu dieser Zeit immer mehr Interesse erfreute. Nachdem Herr Ruffert uns über seine Pläne über das Tackle-Football-Team informiert hatte, stand für etliche Freunde und für mich fest, dass wir uns dem Projekt anschließen wollen. An der Football-AG hat mich damals vor allem der Einsatz von Kraft, Ausdauer und das Verständnis von Teamgeist gereizt. Die zusätzliche Zeit mit alten und neuen Freunden war dabei ein sehr netter Nebeneffekt.

Welche Position oder Positionen hast Du seinerzeit im Team gespielt?
Fullback und O-Line.
Wie bewertest Du aus heutiger Sicht Deine damalige Zeit als TYPHOON?
Es war eine großartige Zeit. Wir hatten eine Menge Spaß beim Training und auch außerhalb der Schule hat sich gezeigt, dass die Zeit bei den TYPHOONS einige von uns zusammengeschweißt hat. Dabei hat mir vor allem der Umgang der Spieler untereinander, aber auch das Verhältnis zu den Trainern imponiert. Nicht zu vergessen sind auch die Eltern einiger Spieler, die mit großem Einsatz von Freizeit, Organisationstalent und Herz geholfen haben, die TYPHOONS zu dem zu machen, was sie heute sind.

Gibt es irgendwas aus Deiner TYPHOONS-Zeit, was Du für Dich und Dein Leben mitgenommen hast, wovon Du noch heute profitierst?
Ich habe durch den Vollkontaktsport gelernt, dass es für mich wichtig ist, ein Ventil in meinem Alltag zu schaffen, welches mir hilft, meinen Kopf frei zu bekommen. Zudem hat mir der Football gezeigt, dass Vertrauen und Zusammenhalt die Grundlage für den Erfolg eines Teams sind.

Was oder welches Ereignis ist Dir aus Deiner TYPHOONS-Zeit am nachhaltigsten in Erinnerung geblieben?
Es gibt viele Dinge, an die ich mich gut erinnere, aber spontan fällt mir mein Zusammenstoß mit der Tür in der großen Turnhalle ein. Wer dabei war, weiß wovon ich rede.

Hast Du nach Deiner TYPHOONS-Zeit das Pad für immer ausgezogen oder ging es für Dich mit Football in irgendeiner Form weiter?
Leider nicht. Nachdem ich die Schule verlassen hatte, ließ mein beruflicher Weg leider keine aktive Einbindung in einem Verein zu.

Losgelöst von Football: Wie ging Dein Leben nach dem TFG-Abitur weiter?
Ich habe im Anschluss an mein Abitur ein Dual-Studium bei der Siemens AG angefangen. Dort habe ich eine Ausbildung als Technischer Zeichner gemacht und einen Bachelor of Engineering (Fachrichtung Konstruktionstechnik) abgeschlossen.

Wie sieht Dein Leben heute aus? Was machst Du heute?
Im Sommer schließe ich aller Voraussicht nach meinen Master der Fachrichtung Energiesystemtechnik ab.

Mehr als fünf Jahre sind seit Deiner TYPHOONS-Zeit vergangen. Was glaubst Du, wie wird Dein Leben in fünf Jahren aussehen? Was wirst oder hoffst Du dann zu machen?
Ich hoffe, dass ich einen sicheren Arbeitsplatz haben werde, mir meine Arbeit Freude bringt und ich beruflich eine Weiterentwicklung erfahre und weiterhin gefördert werde.

Hast Du noch irgendwelche Verbindungen zu den TFG TYPHOONS?
Leider zu wenig. Auch wenn ich regelmäßig die aktuellen Informationen verfolge, blieb mir in den letzten Jahren relativ wenig Zeit, die Verbindungen wieder aufzubauen.

Wird man Dich 2012 in der ersten TYPHOONS-Saison in der German Football League Juniors auf der Tribüne sehen können?
Ich gehe stark davon aus.

Gibt es irgendwas, was Du der heutigen TYPHOONS-Generation für ihre erste GFLJ-Saison mit auf den Weg geben möchtest?
Viel Erfolg, Ausdauer (körperlich wie auch mental) und die Willensstärke, an die Erfolge der letzten Jahre anzuknüpfen.

Maximilian, lieben Dank für dieses Interview. Wir wünschen Dir für Deine Zukunft alles Gute und freuen uns darauf, Dich hoffentlich bald mal wiedersehen zu dürfen.

Ein Gedanke zu „Was wurde eigentlich aus……….? Maximilian Niederehe (20.03.1987)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.