TFG Typhoons gelingt eine perfekte Heimpremiere

Bei strahlendem Sonnenschein und 22°C. besiegten die TFG Typhoons am heutigen Sonntag in ihrem ersten Heimspiel im Rather Waldstadion vor knapp 300 Zuschauern, darunter 80 (!) Langenfelder Fans, die Longhorns klar und in keiner Phase des Spiels gefährdet mit 41:00 (7:0; 14:0; 13:0; 7:0). Die Partie begann mit einem Déjà-vu: Kick-Off der Langenfelder, Kick-Return durch einen langen Lauf von Christopher Jansen, danach jeweils zwei Läufe der Runningbacks Nico Pfaff und Moritz Füsgen, wobei Letzterer die fehlenden 14 Yards in die Endzone der Longhorns überbrückte. Wie vor einer Woche in Dortmund hieß es am Ende des ersten Drives der Typhoons-Offense 7:0, nachdem auch Niklas Kiehl den Point-after-Touchdown verwandeln konnte. Und auch wenn die Offense der Typhoons heute nicht ganz auf dem hohen Niveau der vergangenen Woche agierte, so ging es letztlich doch so weiter, auch wenn man sich zwischendurch mal eine Interception und einen Fumble leistete; zumal auf Typhoons-Seite auch Sebastian Tillmann eine Interception gelang. Kurz danach war es Steffen Thomas, der den Ball bis auf die gegnerische 1-Yard-Linie vortrug, von wo aus Niklas Hemstege mit einem Quarterback-Sneak und Niklas Kiehl mit seinem PAT für das beruhigende 14:0 sorgten. Als dann auch noch Sebastian Schubart an der 35-Yard-Linie der Longhorns eine Fumble Recovery gelang, war der Weg erneut frei für die Typhoons-Offense. Dabei gelang QB Niklas Hemstege ein 25-Yard-Paß auf Niklas Kiehl, den dieser über 10 Yards in die Langenfelder Endzone lief. Da auch sein nachfolgender Kick durch die Stangen fand, ging es mit 21:0 in die Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff konnte die Typhoons-Defense, die sich mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Vorwochenspiel heute komplett schadlos hielt, den Punt der Longhorns im vierten Versuch an der Langenfelder 25-Yard-Linie stoppen. Im darauffolgenden Drive war es dann erneut Moritz Füsgen, dem mit einem 15-Yard-Lauf das 27:0 gelang (PAT failed). Und nachdem die Typhoons einige Zeit später ein Field Goal liegenließen, konnte Rookie Oliver Janssens, der in der zweiten Halbzeit genauso wie die anderen Backups verstärkt Spielzeit erhielt, nach der Two-Point-Conversion vor einer Woche auch seinen ersten Touchdown für die Typhoons verbuchen. Kicker Niklas Kiehl erhöhte mit seinem PAT dann auf 34:0, mit dem es ins vierte Quarter ging. Und dieses gehörte erneut Quarterback Oliver Janssens. Kurz nach seinem furiosen 50-Yard-Lauf übergab er den Ball an Steffen Thomas, der mit seinem Lauf in die Langenfelder Endzone auch in dieser Partie die Mercy-Roule in Kraft setzte. Somit stand nach dem erfolgreichen PAT von Niklas Kiehl aufgrund der durchlaufenden Uhr wenig später bereits das Endergebnis fest: 41:0.

Die Partie im Einzelnern:

– 07:00 14-Yard-Lauf Moritz Füsgen, PAT Niklas Kiehl
– 14:00 1-Yard-Lauf Niklas Hemstege, PAT Niklas Kiehl
– 21:00 10-Yard-Lauf Niklas Kiehl, PAT Niklas Kiehl
– 27:00 15-Yard-Lauf Moritz Füsgen, PAT failed
– 34:00 5-Yard-Lauf Oliver Janssens, PAT Niklas Kiehl
– 41:00 10-Yard-Lauf Steffen Thomas, PAT Niklas Kiehl

Photo:

Nachwuchs-Quarterback Oliver Janssens gelang sein erster Touchdown für die TFG Typhoons.

Weitere Photos finden Sie unter den folgenden Links (Passwort jeweils: Typhoons):

Album 1: http://www.cig.canon-europe.com/p?p=EPnXBxtK7FE
Album 2: http://www.cig.canon-europe.com/p?p=EpiSsgfMv3k
Album 3: http://www.cig.canon-europe.com/p?p=HNHkikTfXzc

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.