TFG Typhoons in der Saison 2015 angekommen

Typhoons QB Jens Lehnhardt (7) und TE Jakob Zschäbitz (21)Bei der gestrigen Heimspielpremiere der TFG Typhoons verabschiedete sich der Regen zwar pünktlich zum Kick-off der Partie aus dem Rather Waldstadion, deshalb war aber bei dem, was die „Fliedner-Schüler“ nach ihrer Auftakt-Niederlage in Paderborn auf den Platz bringen konnten, beileibe noch nicht alles eitel Sonnenschein. Dessen ungeachtet stand am Ende der Partie ein 33:07-Erfolg gegen die Bielefeld Bulldogs auf dem Scoreboard, nach dem das Team von Head Coach Jens Ruffert zumindest in der Regionalliga-Saison 2015 angekommen scheint. Weiterlesen

Desperados holen erneut den Super Sunday Flagbowl

TFG DesperadosAm gestrigen Sonntag wiederholte das TEAM I der TFG Desperados in eigener Halle seinen Titelgewinn beim Super Sunday Flagball, der ihm erstmals gleich beim Premierenturnier 2014 gelungen war. Im Finale des Turniers der JCFL (Juniors Central Flagfootball League) bezwangen die von den Typhoons Louis Fey und Timo Schulz gecoachten “Flaggies” die Düsseldorf Megamagics mit 20:00, nachdem sie sich zuvor in der Vorrunde zweimal gegen das TEAM II des TFG hatten durchsetzen können (13:07; 12:02). Im Spiel um Platz 3 konnte sich zudem das TEAM II des Desperados mit 23:12 gegen die Bilk Barracudas durchsetzen. Für das TFG waren am Sonntag unterwegs: Max Bühling, Finn Busch, Leander Haupenthal, Max und Tom Hirschmann, Lars Plah, Steffen Schlenger, Veikko Stempelmann, Frederik und Johannes Wieding, Peter Wilke und Romeo Witzel.

Vom Aufsteiger zum Vizemeister: U17 TFG Typhoons

Für die Typhoons nur selten zu stoppen - Crocodiles Quarterback Jan Weinreich (12)Der U17-Regionalliga-Meister des American Football und Cheerleading Verbandes NRWs (AFCVNRW) heißt in diesem Jahr Cologne Crocodiles. Im Finale des Final Four im Rather Waldstadion bezwangen die Domstädter am Sonntag die TFG Typhoons mit 32:03. Zuvor hatten sich die Kölner im Halbfinale mit 30:06 gegen die Dolphins aus Paderborn durchsetzen können, nachdem sich zum Turnierauftakt die Schüler vom Theodor-Fliedner-Gymnasium in Kaiserswerth zu einem 3:0-Sieg gegen die Duisburg Dockers gemüht hatten. Weiterlesen

Die Top10 des Final Four am kommenden Sonntag…

U 17 Final Four 2014 klein(1) Die vier stärksten U17-Teams NRWs im Jahr 2014, die in zwei Halbfinalspielen und einem Finale mit einer Nettospielzeit von jeweils zweimal 15 Minuten (plus eventueller Overtime) bei drei Timeouts pro Team und Partie ihren Meister ermitteln

(2) Die von den TFG Desperados, den Flagfootballern des TFG, für alle Partien des Tages gestellten Chain Crews, die die Referees um White Head Rainer Drews unterstützen

(3) Die Live-Kommentierungen sämtlicher Partien durch Football-Urgestein und Stadionsprecher Tom Aust, dem ehemaligen PR-Manager von Rhein Fire

(4) Die Spiel- und Sprechpausen füllende musikalische Begleitung durch DJ Mike Schnitzer

(5) Die ganztägig das Final Four begleitende Performance der Cheerleader des Aquila Dance Teams mit Silke Hester, Charlotte Steinke und Sabrina Urbschat an der Spitze

(6) Das bekannte, den Spieltag vom Morgen (belegte Brötchen, Kaffee/Tee etc.) über den Mittag (Gegrilltes, Salate, Softdrinks etc.) bis zum späten Nachmittag (Kuchen, Waffeln, Kaffee/Tee etc.) bzw. frühen Abend begleitende Catering der Typhoons-Eltern

(7) Das Schmuckkästchen Rather Waldstadion auf der Wilhelm-Unger-Straße 9 in 40472 Düsseldorf-Rath mit überdachter Tribüne

(8) Das Ende der Sommerzeit, das aufgrund der wenige Stunden vor dem ersten Kick-off (11.00 Uhr) erfolgenden Zeitumstellung zur Folge hat, dass man eine Stunde mehr Schlaf hat, bevor man sich zum Football aufmacht

(9) Parkplatz-Engpässe, da ein Parken auf der Wilhelm-Unger-Straße ausschließlich auf der linken, dem Stadion abgewandten Seite möglich ist, wohingegen die dem Stadion zugewandte Seite für Rettungsfahrzeuge freibleiben muss (die Straßenbahnlinie 712 hat eine Haltestelle „Rather Waldstadion“…)

(10) Freier Eintritt

Schönen Sonntag!

U17 Typhoons stehen im “Final Four”

Typhoons Defense Back Umut Tuglu gelangen drei InterceptionsAls Aufsteiger ist die U17 der TFG Typhoons mit einer „Perfect Season“, einer Saison ohne Punktverlust, durch die Gruppe West der Regionalliga des AFCVNRW marschiert und hat sich damit für das „Final Four“, das Finalturnier der Gewinner der vier Regionalliga-Gruppen, qualifiziert. Auch am letzten Spieltag der Gruppenphase ließen die Jungs vom Theodor-Fliedner-Gymnasium nichts mehr anbrennen, wobei ihnen gegen den Tabellenzweiten Mönchengladbach Wolfpack aufgrund ihres Hinspielerfolges (16:6) bereits eine Niederlage mit neun Punkten zum Gruppensieg gereicht hätte. So weit wollten es die Mannen von Head Coach Jens Ruffert aber erst gar nicht kommen lassen, sodass am Ende der Partie gegen die Wölfe ein 21:00-Heimsieg vor 250 begeisterten Zuschauern auf dem Scoreboard stand. Weiterlesen

U17 Typhoons mühen sich zum Arbeitssieg

Einer Typhoon gegen sieben Horns - so sah es nicht selten ausSo ist das im Leben: Es gibt Tage, da geht einfach nicht viel. Dann gibt es nur noch eins: Augen zu und durch. Wenn es dann auch noch gut geht, braucht man den Tag nicht einmal als einen schlechten zu verbuchen. Einen solchen Tag erwischten die U17 Typhoons am gestrigen Samstag in der Kleinen Kampfbahn neben der ESPRIT-Arena im Regionalliga-Rückspiel gegen die Langenfeld Longhorns. Hatte man das Hinspiel in Langenfeld zu Saisonbeginn noch phasenweise brilliert, wurde das Rückspiel bis ins letzte Quarter hinein zu einem harten Stück Arbeit, an dessen Ende ein mühsam erkämpfter 19:06-Sieg stand. Weiterlesen